Craniosacrale Therapie

Meine Hände – ihre Balance

 
Kirsten_Kamm_Craniosacrale Dynamik_Griff_am_ HinterhauptKirsten_Kamm_Craniosacrale_ Dynamik_Griff_am_StirnbeinKirsten_Kamm_Craniosacrale_Dynamik_Fould_Hold

 

 

 

In meiner Praxis für Kinesiologie in Darmstadt (Raum Frankfurt a.M.) arbeite ich ergänzend und unterstützend mit der

Craniosacralen Dynamik

Die Cranioscrale Dynamik st eine aus der Osteopathie entstandene Körperarbeit, die auch Raum für psychische Prozesse lässt.

Der craniosacrale Rhythmus des Lebens ist bereits beim Embryo vorhanden und auch nach dem Tod noch viele Stunden spürbar, wenn Herzschlag, Atmung und andere Bewegungen bereits nicht mehr vorhanden sind. Das craniosacrale System bezieht sich auf die funktionelle Einheit, die zwischen dem Cranium (Schädel), der Wirbelsäule und dem Sacrum (Kreuzbein), besteht.

Da die Schädelknochen durch Bindegewebe miteinander verbunden sind, ist eine Bewegung untereinander möglich. Die eigene, rhythmische Bewegung des Gehirns und der Hirnflüssigkeit, findet unabhängig von Herz- und Atemrhythmus statt und überträgt sich auf den ganzen Körper. Dadurch werden wichtige Informationen an den Gesamtorganismus weitergeleitet und es diesem somit ermöglicht, einwandfrei zu funktionieren. Unser Gehirn bewegt sich, weil alles Lebendige sich bewegt. Und da das Gehirn die Steuerzentrale des gesamten Körpers ist, gibt es keine Heilung ohne Bewegung, d.h. ist der „Craniosacrale“ Rhythmus blockiert, kann es zu körperlichen und psychischen Befindlichkeitsstörungen kommen, wie z.B.

  • Lernschwierigkeiten, wie z.B. LRS, ADS
  • Konzentrationsstörungen
  • Tinnitus, Gleichgewichtsstörungen
  • Mittelohrentzündungen, Nebenhöhlenbeschwerden
  • Begleitend vor und während der Zahnspangentherapie
  • sowie bei Kiefergelenksbeschwerden, Kieferfehlstellungen
  • Migräne / Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen, Nackenschmerzen
  • Schleudertrauma
  • Sehstörungen
  • Erschöpfungszustände, Depressionen
  • Beziehungsproblemen

Hier setzt meine achtsame, sanfte, nicht-invasive Arbeit an: Ich gehe mit der unbegrenzten Aufmerksamkeit meiner Hände in Resonanz mit ihrem craniosacralen System- um ihren Organismus über eine schnelle und Tiefe(n)-Entspannung wieder in Kontakt mit seinen eigenen, selbstheilenden Kräften zu bringen und diese zu aktivieren. Mein Ziel ist, ihren Rhythmus des Lebens wieder anzuregen!

Leben ist Bewegung.
Leben ist Rhythmus.

Möwe Jonathan: „Du hast die Freiheit du selbst zu sein, ganz du selbst, hier und jetzt und nichts kann dir im Weg stehen.“